30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Demarkationslinie

D. ist eine vorläufige Grenzziehung (Grenzlinie) zwischen verschiedenen Hoheitsgebieten. Durch gegenseitige völkerrechtliche Anerkennung zwischen den Grenzländern werden D. zu Staatsgrenzen erhoben.

Siehe auch:
Anerkennung
Gebiet/Hoheitsgebiet
Hoheitsrechte

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln