Doktrin

[lat.: Lehre, Theorie] 1) Eine politisch-ideologische D. bezeichnet einen Grundsatz, der für eine Partei oder eine politische Lehre (mehr oder weniger) unverrückbar Grund und Ziel ihres Wirkens ist.

2) In den internationalen Beziehungen bezeichnet D. den öffentlich bekundeten Grundsatz eines Staates oder einer Regierung, der maßgeblich für die (künftige) politische Handlungsstrategie ist (z. B. Hallstein-Doktrin).

Siehe auch:
Partei
Internationale Beziehungen
Staat
Regierung
Hallstein-Doktrin

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln