BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Industrielle Beziehungen

[engl.: industrial relations] I. B. (auch: Arbeitsbeziehungen) ist eine zusammenfassende Fachbezeichnung für die Akteure des Arbeitsmarkts (Arbeitgeber/Arbeitgeberin, Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin, deren Repräsentanten und Organisationen) und die von ihnen erzielten informellen und formellen Regelungen (z. B. über Höhe der Arbeitslöhne, Arbeitszeitregelungen, Streikrecht etc.).

Siehe auch:
Arbeitgeber/Arbeitgeberin
Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin
Gewerkschaften
Kapitalismus

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln