30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Innovation

[lat.: Neuerung] 1) Wirtschaftspolitische Maxime, unter der die ständige Verbesserung und Erneuerung von Produkten und Dienstleistungen sowie die hierzu notwendigen Produktionsverfahren als wesentliche Bedingungen für das wirtschaftliche Überleben von Unternehmen, Branchen oder ganzen Volkswirtschaften im globalen Wettbewerb verstanden werden.

2) Politische Maxime, die eine ständige, graduelle Weiterentwicklung des politischen Gemeinwesens fordert, damit die rasanten gesellschaftlichen und ökonomischen Veränderungen im Rahmen einer funktionsfähigen politischen Ordnung stattfinden können.

Siehe auch:
Dienstleistung/Dienstleistungsgesellschaft
Unternehmen
Volkswirtschaft
Steuerung, politische

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln