30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Internationale Atomenergie Agentur (IAEA)

[engl.: International Atomic Energy Agency] Die 1956 gegründete IAEA ist keine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, sondern durch besondere Verträge mit ihr verbunden (Sitz: Wien). Ihre Aufgabe ist es, die atomaren Technologien, die Produktions- und Wiederaufbereitungsanlagen etc. weltweit zu fördern und zu kontrollieren und die Einhaltung des Atomwaffensperrvertrages zu kontrollieren.

Siehe auch:
Vereinte Nationen (UN)
Atomwaffensperrvertrag
Europäische Atomgemeinschaft (EAG)/EURATOM

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln