30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Internationale Politik

1) I. P. bezeichnet allgemein den supranationalen politischen Bereich, der durch die Beziehungen, Normen und Institutionen, die die Staaten untereinander unterhalten, gekennzeichnet ist.

2) I. P. ist eine politikwissenschaftliche Teildisziplin, die sich v. a. mit den internationalen Beziehungen und Organisationen, der Außenpolitik, Sicherheitspolitik und Friedenspolitik sowie der Entwicklung diesbezüglicher Theorien beschäftigt.

Siehe auch:
Normen
Institution
Staat
Internationale Beziehungen
Außenpolitik
Sicherheitspolitik
Theorie
Diplomatie
Internationale Organisationen
supranational

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln