BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Karibische Gemeinschaft

[engl.: Caribbean Community = CARICOM] 1973 gegründete politische Gemeinschaft und wirtschaftlicher Zusammenschluss von z. Zt. 15 karibischen Staaten (und fünf assoziierten Mitgliedern) unter der Führung von Jamaika, Guyana, Trinidad/Tobago und Barbados mit Sitz in Georgetown (Guyana).

Siehe auch:
Gemeinschaft
Staat

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln