Katholizismus

Weltanschauung und Werthaltung, die durch den katholischen Glauben geprägt ist. Erhielt im 19. Jh. insb. durch die Entwicklung der katholischen Soziallehre (als Gegenbewegung zum Marxismus und Liberalismus) politische Bedeutung. Aus dieser Bewegung formierte sich die Deutsche Zentrumspartei (Zentrum).

Siehe auch:
Marxismus
Liberalismus
Deutsche Zentrumspartei (Zentrum)
Christliche Soziallehre

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln