BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Konsulat

[lat.] K. bezeichnet die ständige Vertretung (Behörde) eines Staates auf dem Gebiet eines anderen Staates, die v. a. die wirtschaftlichen Interessen des Entsendestaates vertritt, sich um die Wahrung der Rechte der eigenen Staatsangehörigen bemüht und die Ausstellung von Visa etc. übernimmt. Die Leitung eines K. obliegt einem Konsul, der keinen vollen diplomatischen Status genießt.

Siehe auch:
Behörde
Staat
Interessen
Recht
Botschaft/Botschafter/Botschafterin
Diplomatie

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln