BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Liberalisierung

[lat.] Allg.: die Rücknahme oder Abschwächung bisher bestehender gesetzlicher Regelungen oder anderweitiger Verordnung und Verhaltensvorschriften.

Spez.: Die Rücknahme staatlicher Auflagen, Be- und Einschränkungen in Bezug auf die wirtschaftliche Betätigung, die Herstellung oder den Handel mit Gütern und Dienstleistungen (Dienstleistung/Dienstleistungsgesellschaft), nach außen z. B. durch den Abbau von Zöllen (Zoll), Mengen- oder anderen Handelsbeschränkungen.

Siehe auch:
Verordnung
Güter
Dienstleistung/Dienstleistungsgesellschaft
Zoll
GATT (General Agreement on Tariffs and Trade)
Welthandelsorganisation (WTO)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln