BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Nachrichtendienste

Sammelbezeichnung für die verschiedenen staatlichen Geheimdienste, zu denen in der Bundesrepublik Deutschland (DEU) a) der Bundesnachrichtendienst (BND), b) das Bundesamt und die Landesämter für Verfassungsschutz sowie c) der Militärischer Abschirmdienst (MAD) zählen.

Die Aufgabe von N. liegt v. a. in der Beschaffung und Auswertung offener und geheimer Informationen, um frühzeitig vor inneren oder äußeren Gefahren zu warnen.

Die Arbeit der N. unterliegt in DEU der Kontrolle durch das Parlamentarische Kontrollgremium (Parlamentarisches Kontrollgremium (PKGr)).

Siehe auch:
Bundesrepublik Deutschland (DEU)
Bundesnachrichtendienst (BND)
Verfassungsschutz
Militärischer Abschirmdienst (MAD)
Parlamentarisches Kontrollgremium (PKGr)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln