BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

National-Demokratische Partei Deutschlands (NDPD)

Politische Partei, die 1948 von der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)) mit dem Ziel gegründet wurde, ehemalige Soldaten und Mitglieder der NSDAP sowie Angehörige des Bürgertums in das staatssozialistische System der DDR (Deutsche Demokratische Republik (DDR)) zu integrieren. 1990 zusammen mit der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands Liberal-Demokratische Partei Deutschlands (LDP/LDPD) Eintritt in das Wahlbündnis Bund Freier Demokraten und Vereinigung mit der FDP (Freie Demokratische Partei (FDP)).

Siehe auch:
Partei
Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED)
System
Deutsche Demokratische Republik (DDR)
Liberal-Demokratische Partei Deutschlands (LDP/LDPD)
Freie Demokratische Partei (FDP)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln