BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Öffentliche Ordnung

Der Begriff ö. O. umfasst Normen und Vorschriften, die für ein friedliches und gedeihliches Zusammenleben in einer Gesellschaft unerlässlich sind (und ggf. über die Regelungen des bürgerlichen, Straf- oder öffentlichen Rechts (Öffentliches Recht) hinausreichen).

Für das Entstehen eines positiven gesellschaftlichen Zusammenlebens ist jede/r Bürger/Bürgerin (Bürger/Bürgertum) mitverantwortlich. Die Abwehr von Störungen der ö. O. und von Gefahren für die ö. O. ist Aufgabe der Polizei.

Siehe auch:
Normen
Gesellschaft
Öffentliches Recht
Bürger/Bürgertum
Polizei

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln