BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Ordnungsstaat

O. ist die Kurzbezeichnung für eine politisch-ökonomische Lehrmeinung, der zufolge der Staat sich im Wesentlichen auf die Aufrechterhaltung der inneren und äußeren Ordnung und der Rechtssicherheit beschränken, weitere Eingriffe in wirtschaftliche und soziale Bereiche dagegen unterlassen soll. Ggt.: Leistungsstaat.

Siehe auch:
Staat
Leistungsstaat
Liberalismus
Ordnungspolitik
Soziale Marktwirtschaft

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln