BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Paraphierung

P. wird die Unterzeichnung ausgehandelter Verträge (Vertrag) (z. B. zwischen Staaten) mit den Anfangsbuchstaben (der Unterhändler, Außenminister etc.) genannt. Damit wird festgestellt, dass die Unterhändler einig sind, die völkerrechtliche Verbindlichkeit aber erst nach Ratifikation/Ratifizierung eintritt.

Siehe auch:
Vertrag
Staat
Ratifikation/Ratifizierung

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln