Polen (POL)

Die Republik POL (Rzeczpospolita Polska) ist östlicher Nachbar DEUs. Hauptstadt: Warschau (Warszawa).

Die Verfassung von 1997 konstituierte eine parlamentarische Republik.

Staatsoberhaupt: Staatspräsident/Staatspräsidentin (für fünf Jahre vom Volk gewählt). Exekutive: Ministerrat, an der Spitze ein/eine Ministerpräsident/Ministerpräsidentin, wird vom Sejm (Parlament) gewählt und ist diesem gegenüber verantwortlich. Legislative: Zweikammerparlament bestehend aus dem politisch wichtigeren Sejm (460 für vier Jahre gewählte Abgeordnete) und dem Senat (100 für vier Jahre gewählte Mitglieder).

Parteien: Recht und Gerechtigkeit (PiS, nationalkonservativ), Bürgerplattform (PO, aus der Solidarność hervorgegangen), Kukiz’15 (rechtspopulistisch), Die Moderne (N, liberal), Bauernpartei (PSL) und Vertreter der deutschen Minderheit (von Sperrklausel befreit).

Politische Gliederung: 16 Provinzen.

37,98 Mio. Einw./2018; Amtssprache: polnisch; Konfessionen: 87,2 % Katholiken.

BIP/Kopf: 15.461 US-$/2018; Kohleförderung, Eisenerz, Stahlproduktion, Metall-, Maschinen-, Schiffsbau.

Siehe auch:
Verfassung
Republik
Staatspräsident/Staatspräsidentin
Ministerrat
Ministerpräsident/Ministerpräsidentin
Parlament
Senat
Minderheit

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln