BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Produktivität

Allg.: P. bezeichnet den Ertrag bzw. die Ergiebigkeit von (wirtschaftlichen, sozialen kulturellen etc.) Leistungen.

Wirtschaftl.: P. bezeichnet das Verhältnis zwischen den eingesetzten Produktionsfaktoren (z. B. Arbeit, Kapital; Input) und dem Produktionsergebnis (Output).

Als Messzahl gibt die P. Auskunft über die Effizienz von Produktionsprozessen.

Siehe auch:
Produktionsfaktoren
Arbeit
Kapital
Effizienz
Produktion

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln