BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Rechtsstaat

Bezeichnung für Staaten, in denen das Handeln der staatlichen Organe

1) gesetztem Recht (i. d. R. Verfassungen, in DEU dem Grundgesetz (GG)) untergeordnet ist, damit den Individuen bestimmte unverbrüchliche Grundrechte zustehen und staatlichem Handeln bestimmte Grenzen gesetzt sind und

2) alles staatliche Handeln dem (Verfassungs-)Recht und der Verwirklichung von Gerechtigkeit dient und zumeist (so in DEU) der richterlichen Kontrolle unterliegt.

Siehe auch:
Staat
Recht
Verfassung
Grundgesetz (GG)
Grundrechte
Gerechtigkeit
Gewaltenteilung/Gewaltenverschränkung
Sozialstaat

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln