30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Republik

[lat.] R. ist eine Staatsform, bei der das Staatsvolk höchste Gewalt des Staates und oberste Quelle der Legitimität ist. Zu unterscheiden sind die parlamentarische und die präsidentielle R. (auch: parlamentarische/präsidentielle Demokratie bzw. parlamentarisches Regierungssystem/ präsidentielles Regierungssystem).

Siehe auch:
Staatsform
Staat
Legitimität
Demokratie
Parlamentarisches Regierungssystem
Präsidentielles Regierungssystem

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln