BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Richterrecht

R. bezeichnet die (meistens Lücken von Gesetzen ausfüllende) Fortentwicklung des Rechts durch Entscheidungen der Rechtsprechung (Rechtsprechung/Rechtsprechende Gewalt).

In DEU haben die Entscheidungen des BVerfG (Bundesverfassungsgericht (BVerfG)) in einigen Fällen Gesetzeskraft. In der EU (Europäische Union (EU)) trug der EuGH (Europäischer Gerichtshof (EuGH)) durch seine Rechtsprechung maßgeblich zur europäischen Integration bei.

Siehe auch:
Gesetz
Recht
Entscheidung
Rechtsprechung/Rechtsprechende Gewalt
Bundesverfassungsgericht (BVerfG)
Europäische Union (EU)
Europäischer Gerichtshof (EuGH)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln