BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Serbien und Montenegro (SCG)

Der im Südosten Europas gelegene Staatenbund SCG (Srbija i Crna Gora) trat im Jahr 2003 die Rechtsnachfolge der ehemaligen Bundesrepublik Jugoslawien an (Hauptstadt: Belgrad).

Die Verfassung von 2003 konstituierte SCG als eine aus zwei parlamentarischen Teilrepubliken bestehende Staatenunion. Der Staatenbund wurde 2006 durch Trennung der beiden Teilrepubliken (Montenegro (MNE), Serbien (SRB)) aufgelöst.

Siehe auch:
Europa
Staatenbund
Verfassung
Montenegro (MNE)
Serbien (SRB)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln