Schweizerische Volkspartei (SVP)

Politische Partei der CHE mit nationalkonservativer Grundorientierung, die massiv für den Schutz und die Unterstützung der Schweizer Landwirtschaft eintritt. 1971 aus der Fusion von Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei (BGB) und der Demokratischen Partei (Vertretung von Arbeiter- und Angestellteninteressen) entstanden, ist die SVP eine der fünf Regierungsparteien.

Siehe auch:
Partei
Schweiz (CHE)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2018. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln