BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Südostasienpakt (SEATO)

[engl.: South East Asian Treaty Organization, SEATO] 1954 gegründetes und 1977 aufgelöstes Verteidigungsbündnis zwischen den Ländern USA, FRA, GBR, Australien, Neuseeland, Pakistan, Thailand und den Philippinen mit Sitz in Bangkok. Wichtigstes Ziel war die Abwehr des Kommunismus in der Region Südostasien, weshalb Laos, Kambodscha und Südvietnam als zu verteidigende Interessengebiete erklärt wurden.

Siehe auch:
Kommunismus
ASEAN
NATO (Nordatlantikpakt)
Vietnamkrieg

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln