Terror/Terrorismus

[lat.] T. bezeichnet ein besonders brutales und rücksichtsloses Vorgehen, das die Unterdrückung oder die Vernichtung anderer zum Ziel hat.

1) Politisch bezeichnet T. eine Herrschaftsform (Staats-, Polizei-T.), die unter Missachtung humaner und demokratischer Prinzipien danach strebt, andere Meinungen, Opposition oder Widerstand zu unterdrücken.

2) Politisch motivierter T. wird auch von Einzelnen oder (revolutionären) Gruppen mit dem Ziel ausgeübt, auf soziale Ungerechtigkeiten hinzuweisen, die jeweils Herrschenden herauszufordern, deren Hilflosigkeit zur Schau zu stellen, eine revolutionäre Situation herbeizuführen, die Bevölkerung einzuschüchtern etc.

Siehe auch:
Opposition
Widerstand
Bevölkerung
Faschismus
Guerilla
Islamischer Staat (IS)
Nationalsozialismus
Nationalsozialistischer Untergrund (NSU)
Rote Armee Fraktion (RAF)

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln