BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Tripartismus

Allg.: Drei Parteien (drei Mächte/Kräfte) betreffend.

Spez.: Bezeichnung für eine wirtschaftspolitische Strategie, die durch Zusammenarbeit des Staates, der Arbeitnehmer/Arbeitnehmerinnen und der Arbeitgeber/Arbeitgeberinnen (Sozialpartner) gekennzeichnet ist.

Siehe auch:
Strategie
Staat
Arbeitnehmer/Arbeitnehmerin
Arbeitgeber/Arbeitgeberin
Korporatismus
Wirtschaftspolitik

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln