Verwaltungsakt

V. ist jede Verfügung, Entscheidung oder andere hoheitliche Maßnahme, die eine Behörde zur Regelung eines Einzelfalls auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts (Öffentliches Recht) trifft und die unmittelbare Rechtswirkung nach außen hat (z. B. Baugenehmigung, Sperrung einer Straße, Verkehrszeichen).

Siehe auch:
Entscheidung
Behörde
Öffentliches Recht

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln