BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Zivildienst

Vor Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht (zum 01.07.2011) und damit auch des Z. musste im Falle der Anerkennung als Wehrdienstverweigerer ein Ersatzdienst geleistet werden. Das Grundgesetz (GG) garantiert das Grundrecht auf Kriegsdienstverweigerung (Art. 4 Abs. 3 GG). Der Z. musste in einer der öffentlichen Wohlfahrt dienlichen Einrichtung (z. B. im Heil- und Pflegebereich) abgeleistet werden. Zuständig für das Anerkennungsverfahren war das Bundesamt für Zivilschutz.

Siehe auch:
Anerkennung
Grundgesetz (GG)
Bundesfreiwilligendienst (BFD/Bufdi)
Wehrdienst

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln