BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Zwangsarbeit

Z. ist eine in DEU (und aufgrund des 1957 in Genf geschlossenen Abkommens der Internationale Arbeitsorganisation (ILO)) verbotene Freiheitsstrafe, die nicht nur der Bestrafung, sondern auch der (Um-)Erziehung und Besserung dienen soll. Z. war und ist politisch motiviert bzw. Teil einer sozialen, ethnischen, politischen oder religiösen Diskriminierung. Z. dient ebenfalls der wirtschaftlichen Ausbeutung Gefangener.

Siehe auch:
Abkommen
Internationale Arbeitsorganisation (ILO)
Grundrechte
Menschenrechte

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln