Cyberwar

[engl.] Die elektronischen Informationstechnologien durchdringen umfassend alle Lebens- und Arbeitsbereiche moderner Gesellschaften. Dadurch entstehen virtuelle Welten (Cyberräume), die durch kriminelle Eingriffe oder feindlich Angriffe sog. Hacker manipuliert, gestört oder zerstört werden können. Neue Gefahren bilden nicht nur gezielte Desinformation, (feindliche) Propaganda und z. B. die Manipulation demokratischer Wahlen, sondern auch Angriffe auf sensible Infrastrukturen (Infrastruktur/Infrastrukturpolitik) im Bankensektor, bei der Energieversorgung, in der Telekommunikation, in Krankenhäusern, in Wissenschaft und Forschung. Zur Sicherung und Abwehr möglicher Angriffe insb. auch im Bereich der äußeren und inneren Sicherheit (Innere Sicherheit) wurde 2017 das sog. Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) der dt. Bundeswehr geschaffen.

Siehe auch:
Gesellschaft
Propaganda
Wahlen
Infrastruktur/Infrastrukturpolitik
Innere Sicherheit
Bundeswehr
Krieg

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln