BUNDESTAGSWAHL 2021 Mehr erfahren

Failed States

[engl.: gescheiterter Staat] Politikwissenschaftl.: F. S. bezeichnet z. B. einen Staat, der aufgrund verfallender staatlicher Einrichtungen (Regierung, Behörden, Polizei etc.) nicht mehr in der Lage ist, grundlegende staatliche Aufgaben zu erfüllen. Dazu gehören a) die Aufrechterhaltung der äußeren und inneren Sicherheit (Innere Sicherheit), b) zumindest Basisleistungen im Bereich von Gesundheit, Bildung und Wohlfahrt und c) die Gewährleistung von Rechtsstaatlichkeit.

Da die genaue Bestimmung, ob ein Staat tatsächlich gescheitert ist, sehr schwierig ist, wird oft der Begriff »failing state« (= scheiternder Staat) verwendet.

Siehe auch:
Staat
Regierung
Behörde
Polizei
Innere Sicherheit

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln