Mandatsgebiet

M.-G. bezeichnet ein unter besondere Aufsicht und Verwaltung gestelltes und mit bestimmten Sonderrechten oder -pflichten ausgestattetes politisches Territorium (z. B. die nach dem Ersten Weltkrieg vom Völkerbund verwalteten Gebiete des ehemaligen Deutschen Reiches (Deutsches Reich/Deutsches Kaiserreich)).

Siehe auch:
Verwaltung
Weltkrieg
Völkerbund
Deutsches Reich/Deutsches Kaiserreich

Quelle: Schubert, Klaus/Martina Klein: Das Politiklexikon. 7., aktual. u. erw. Aufl. Bonn: Dietz 2020. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln