30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Einstellung

eine arbeitsvertragliche Begründung eines Arbeits- oder Ausbildungsverhältnisses. Der Arbeitgeber besitzt die unbeschränkte Befugnis zur Einstellung. Allerdings sind in Betrieben, in denen ein Betriebsrat fungiert, dessen Mitbestimmungsrechte zu wahren. Der Betriebsrat, dem alle Bewerbungsunterlagen vorzulegen sind, kann zum Schutz bestehender Arbeitsverhältnisse der Einstellung unter bestimmten gesetzlich fixierten Voraussetzungen widersprechen. Auch bei Einstellungsfragebögen hat er ein Mitbestimmungsrecht; sie dürfen nur Fragen enthalten, die für das Arbeitsverhältnis relevant sind.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln