Arbeitgeber

allgemein derjenige, der eine oder mehrere Personen als seine Arbeitnehmer beschäftigt. Grundsätzlich kann jede natürliche oder juristische Person (auch eine Gesellschaft bürgerlichen Rechts) sowie jede Personenhandelsgesellschaft A. sein. Sozialrechtlich ist die Art der Arbeit unerheblich und ebenfalls nicht ausschlaggebend ist, ob der Arbeitgeber ein Gewerbe betreibt. Maßgeblich beim Arbeitgeber ist hingegen die Tatsache, dass er mit dem Arbeitnehmer kraft Arbeitsrecht ein Beschäftigungsverhältnis begründet hat und aus diesem Beschäftigungsverhältnis heraus sowohl zur Meldung des Arbeitsverhältnisses an die jeweils zuständigen Krankenkassen als Einzugstellen als auch zur Abführung des Gesamtsozialversicherungsbeitrages verpflichtet ist.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln