Bildungsurlaub

der insbesondere der politischen und beruflichen Weiterbildung des Arbeitnehmers dienende zeitlich befristete Urlaub, der zusätzlich zum Erholungsurlaub gewährt wird. Gesetzlichen Anspruch auf Freistellung und Entgeltfortzahlung haben die Arbeitnehmer aufgrund landesrechtlicher Regelungen in den meisten Bundesländern (z. B. Berlin, Brandenburg, Hessen, Niedersachsen). Daneben sehen Tarifverträge Ansprüche auf Bildungsurlaub vor. Bundesrechtlich speziell verankert ist der Anspruch auf Bildungsurlaub für Betriebsräte (§ 37 Betriebsverfassungsgesetz). Hiervon zu unterscheiden ist das Mitbestimmungsrecht des Betriebsrates bei der Durchführung betrieblicher Bildungsmaßnahmen (§§ 97 f. Betriebsverfassungsgesetz).

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln