deklaratorische Wirkung

die Feststellung des Bestehens eines Rechtsverhältnisses, z. B. durch Bescheinigung einer Behörde. Im Gegensatz hierzu erzeugt die konstitutive Wirkung eines Rechtsaktes ein Recht oder Rechtsverhältnis, das vorher nicht bestand.

Deklaratorische Wirkung erzielt der Istkaufmann gemäß § 1 HGB, der sich der Form halber in das Handelsregister eintragen lässt. Die Eigenschaft des Kaufmannes hatte er kraft Gesetzes bereits vor der Eintragung. Bei der konstitutiven Wirkung erreicht der Formkaufmann gemäß § 2 HGB Rechtscharakter eines Istkaufmanns mit der Eintragung im Handelsregister.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln