Kapitalgesellschaft

die als AG, KG auf Aktien und GmbH verfassten Gesellschaften. Die Kapitalgesellschaften zeichnen sich dadurch aus, dass sie eigene Rechtspersönlichkeit haben (juristische Person), die Gesellschafter (Ausnahme: die Komplementäre der KG auf Aktien) nicht persönlich haften und dass deswegen besondere gesetzliche Vorschriften über die Aufbringung und Erhaltung eines bestimmten Kapitals (Grundkapital, Stammkapital) gelten. – Gegensatz: Personengesellschaft.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln