Landesrecht

im Gegensatz zum Bundesrecht die von Landesorganen erlassenen Rechtsnormen (Landesverfassung, Landesgesetze, Landesrechtsverordnungen und Satzungen), vorkonstitutionelles Recht und in den neuen Ländern Recht der DDR, das nach Art. 9 Abs. 1 Einigungsvertrag als L. fortgilt.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln