Notfrist

im Zivilprozessrecht eine gesetzliche Frist, insbesondere für die Einlegung von Rechtsmitteln. Als Notfristzeugnis bezeichnet man eine gerichtlich ausgestellte Urkunde, die bescheinigt, dass innerhalb der Notfrist keine Rechtsmittelschrift eingereicht wurde.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln