Paraphierung

bei diplomatischen Verhandlungen die vorläufige Unterzeichnung (im Sinne einer Bestätigung der inhaltlichen Richtigkeit) des verhandelten Textes, indem die Unterhändler den Text mit den Anfangsbuchstaben ihrer Namen abschließen. Die P. begründet noch keine zwischenparteilichen Verpflichtungen. (Ratifikation)

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln