30 Jahre Deutsche Einheit Mehr erfahren

Personen der Zeitgeschichte

Begriff des Kunsturheberrechts (§§ 22 f. Kunsturhebergesetz), der auf Personen angewendet wird, die auf verschiedensten Ebenen und auf z. T. sehr unterschiedliche Weise das Zeitgeschehen beeinflussen und daher Öffentlichkeitswert besitzen (z. B. Politiker, Filmschauspieler, Wirtschaftsführer, bekannte Sportler, Täter und Beteiligte aufsehenerregender Kriminalfälle). Während die Bildnisse von Personen, die nicht Personen der Zeitgeschichte sind, nur mit ihrer Einwilligung veröffentlicht werden dürfen (Verstöße hiergegen können Schadensersatz- und Unterlassungsansprüche begründen), ist das Verbreiten von Bildnissen von Personen der Zeitgeschichte auch ohne ihre Einwilligung zulässig (besonders zur Berichterstattung). Das öffentliche Informationsinteresse kann jedoch nur solche Abbildungen rechtfertigen, die sich auf die Vorgänge beziehen, die die Personen zu Personen der Zeitgeschichte machen (Persönlichkeitsrecht).

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln