Rückfall

die wiederholte Begehung einer Straftat. Die obligatorische Strafschärfung wegen R., die das frühere deutsche Recht (§ 48 StGB) unter gewissen Voraussetzungen vorgesehen hatte, ist durch das 23. Strafrechtsänderungsgesetz vom 13. 4. 1986 aufgehoben worden. Doch kommen Vorstrafen als allgemeiner Strafschärfungsgrund bei der Strafzumessung in Betracht.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln