Zinshöhe

das BGB geht in § 246 von 4 % Zinsen aus; dieser Zinssatz gilt immer dann, wenn das Gesetz nichts anderes vorsieht und die Vertragsparteien nichts Abweichendes vereinbart haben. Ab Eintritt des Schuldnerverzugs hat der Schuldner eine Geldschuld mit 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz zu verzinsen, im Geschäftsverkehr mit 8 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz.

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln