30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren

Zugewinngemeinschaft

im Eherecht der gesetzliche Güterstand, der dadurch gekennzeichnet ist, dass die Vermögen der Eheleute während der Ehe getrennt bleiben und erst nach Beendigung der Ehe der Zugewinn, den die Ehegatten jeweils in der Ehe erzielt haben, ausgeglichen wird (eheliches Güterrecht).

Quelle: Duden Recht A-Z. Fachlexikon für Studium, Ausbildung und Beruf. 3. Aufl. Berlin: Bibliographisches Institut 2015. Lizenzausgabe Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln