BPB

Förderung



Qualitätsmanagement

Mit der Einführung eines umfangreichen Qualitätsmanagements verfolgt die bpb das Ziel, einen kontinuierlichen Verbesserungsprozeß in der Förderstruktur zu etablieren, um die Qualität der Bildungsangebote dauerhaft zu sichern. Die Instrumente sind vielfältig und setzen sich zusammen aus Gutachten der Bildungsveranstaltungen, sogenannte Tagungsbetreuungen, Auswertungen der qualitativen Kriterien zur Beurteilung der Bildungsarbeit, Prüfungen der Verwendungsnachweise, Selbstevaluationen, jährlichen Schwerpunktthemen, Exkursionskriterien und Fachtagungen zur politischen Bildung. Zur begleitenden Erfolgskontrolle zählt auch die Beratungsleistung der FBF-Mitarbeiter/innen..

Die Qualitätssicherungsmaßnahmen sind mit dem Runden Tisch vereinbart und verbindlich für alle geförderten Einrichtungen. Sie bilden auch die Grundlage für die Vergabe von Fördermitteln.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln