30 Jahre Mauerfall Mehr erfahren
zurück 
20.12.2016

In eigener Sache: Neue Titelgestaltung

Redaktion Infodienst Radikalisierungsprävention am 20.12.2016
Die Web-Präsenz des Infodienstes auf den Internetseiten der bpb hat ein neues Titelbild. Wie kann man das Thema Radikalisierung anschaulich darstellen – und gleichzeitig falsche Eindrücke vermeiden? Die Redaktion hat sich viele Gedanken darüber gemacht. Ein Ergebnis war, dass wir uns bewusst für eine Illustration und gegen ein Foto entschieden haben. Wir und der Illustrator hoffen, einen guten Weg gefunden zu haben. Was meinen Sie?

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha


3 Kommentare anderer Nutzer

Delabroy Thomas | 31.01.2017 um 12:10
Kommentar zur Seitengestaltung

Das Bild passt gut zum Thema und ist sehr ansprechend.

Die Farben sind gut ausgewählt.

ABER : die Seitengestaltung ist nicht besonders nutzerfreundlich und einladend, weil die Beiträge verschiedene Längen haben.

Die angesprochenen Themen entsprechen unseren Erwartungen.


Antworten
Johanna | 27.02.2017 um 23:34
Titelgestaltung

Ich finde es gut, dass sich mit dem Thema der Gestaltung kritisch auseinander gesetzt wurde; bei dem Thema "falsche Eindrücke vermeiden" geht es ja vor allem auch darum Stereotype zu vermeiden und nicht weiter zu bestärken. Dazu hätte ich es gut gefunden, wenn es auf dem Bild nicht so erscheint, als wären die beiden "radikalen Personen" Schwarz und die anderen beiden Weiß...


Antworten
bpb-iconRedaktion | 28.02.2017 um 10:06
"Re: Titelgestaltung"

"Johanna schrieb:
Ich finde es gut, dass sich mit dem Thema der Gestaltung
kritisch auseinander gesetzt wurde; bei dem Thema "falsche
Eindrücke vermeiden" geht es ja vor allem auch darum
Stereotype zu vermeiden und nicht weiter zu bestärken. Dazu
hätte ich es gut gefunden, wenn es auf dem Bild nicht so
erscheint, als wären die beiden "radikalen Personen"
Schwarz und die anderen beiden Weiß...
"

Liebe Johanna,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung zum neuen Titelbild. Es war nicht beabsichtigt, die beiden Personen links im Bild als schwarz und die anderen beiden als weiß darzustellen. Ganz bewusst haben wir gemeinsam mit dem Illustrator überlegt, die Gesichter ohne Farbe und ohne Mimik darzustellen, damit keine ethnischen Zuordnungen vorgenommen werden. Die dunkle Farbe liegt als Schleier über der gesamten linken Bildhälfte, womit unseres Erachtens hinreichend deutlich wird, dass nicht die Personen selbst als dunkelhäutig dargestellt werden. Wir bedauern, dass ein anderer Eindruck entstanden ist und hoffen, dass Sie unsere Begründung nachvollziehen können.

Herzliche Grüße
Die Redaktion des Infodienstes


Antworten

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln