zurück 
9.11.2017

Online-Propaganda: Dschihadisten werben um Mädchen und junge Frauen

Redaktion Infodienst Radikalisierungsprävention am 09.11.2017

Deutschsprachige, dschihadistische Blogs, Profile und Beiträge im Social Web richten sich gezielt auch an eine weibliche Zielgruppe. Jugenschutz.net zeigt wie der militante Kampf verherrlicht wird und wie teilweise subtil, aber auch ganz offen für terroristische Gruppierungen wie Al-Qaida oder den sogenannten Islamischen Staat geworben wird.

In einem Themenpapier stellt jugendschutz.net dar, wie dschihadistische Online-Propaganda für Terror und Gewalt auf eine weibliche Zielgruppe zugeschnitten wird. Mädchen und junge Frauen sollen einen Dschihadisten heiraten, Kinder kriegen und sie im Sinne der Ideologie erziehen. Bilder von Blumen, Kochrezepte und romantische Erzählungen aus dem Dschihad kaschieren dabei die menschenverachtende Ideologie.

Download des Themenpapiers:

PDF-Icon Dschihadisten werben um Mädchen und junge Frauen (November 2017)

i

Radikalisierung, Prävention und Islamismus

(© büro u-53, Peter Pichler)

Das Online-Portal Infodienst Radikalisierungsprävention der bpb bietet Hintergrundwissen, pädagogische Materialien, einen Newsletter und eine Übersicht mit Beratungsangeboten.

→ Zur Infodienst-Startseite
Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Ihr Kommentar:

(*) Diese Felder sind Pflichtfelder

Ihr Kommentar wird von der Redaktion geprüft und dann freigeschaltet


Captcha



Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln