Herausforderung Islamismus

Radikalisierungsprävention



Serie: Antimuslimischer Rassismus

Muslimfeindlichkeit, Islamfeindlichkeit, Islamophobie, antimuslimischer Rassismus: Viele Begriffe mit unterschiedlichen Bedeutungsnuancen beschreiben Formen von Stigmatisierung, Diskriminierung und Rassismus gegenüber Menschen muslimischen Glaubens und gegenüber Menschen, die von anderen als "muslimisch" markiert werden. Die Beiträge der Serie stellen verschiedene Definitionen und unterschiedliche Perspektiven auf das Themenfeld vor.

Plakatkampagne zum Tag gegen Antimuslimischen Rassismus am 1. Juli 2019 (© CLAIM – Allianz gegen Islam- und Muslimfeindlichkeit)


Die Autorinnen und Autoren beschäftigen sich zum Beispiel mit der Frage, ob Diskriminierungserfahrungen zu Radikalisierungsprozessen beitragen können. Eben diese Annahme könne jedoch auch zu Missverständnissen in der Bildungsarbeit führen, meint ein Autor. Ein weiterer Beitrag zeigt, wie islamistische Organisationen das Thema für ihre Zwecke missbrauchen, indem sie die "Opferrolle" der Musliminnen und Muslime betonen.

Zu den Beiträgen:

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln