zurück 
22.4.2021

Handreichungen, Studien & Berichte

Ramadan in der Offenen Jugendarbeit

– Amadeu Antonio Stiftung –

Die Handreichung soll Fachkräfte in der Jugendarbeit für die Tradition des Ramadans sensibilisieren und ihnen dabei helfen, Jugendliche im Fastenmonat zu unterstützen. Typische Fragestellungen und Situationen werden zusammen mit Lösungsansätzen aufgeführt.

Zur Handreichung auf amadeu-antonio-stiftung.de

Dschihadismus in Österreich

– Konrad Adenauer Stiftung; Dr. Guido Steinberg –

Am 2. November 2020 verübte ein Attentäter den ersten dschihadistischen Anschlag in Österreich. Er tötete vier Menschen und verletzte 23 weitere Personen in der Wiener Innenstadt, bevor er selbst von der Polizei erschossen wurde. In der Studie werden die aktuelle Gefahrenlage in Österreich, die entsprechenden Gegenstrategien und die politische Debatte analysiert.

Zur Studie auf kas.de

Islamistische YouTube-Propaganda

– Klevesath, Munderloh, Sprengeler, Grahmann, Reiter –

Wie nehmen Jugendliche Online-Videos aus dem Spektrum des radikalen Islam wahr? Wie stark wird ihre Sicht auf die Inhalte von ihrem Religionsverständnis, ihrer sozialen Zugehörigkeit und aktuellen politischen und gesellschaftlichen Debatten in Deutschland beeinflusst? Die qualitative Studie untersucht die Rezeption ausgewählter Videos von Marcel Krass, Ahmad Armih (bekannt unter dem Pseudonym "Ahmad Abul Baraa") sowie von Yasin Bala ("Yasin al-Hanafi").

Zur Studie (kostenloser Download von EPUB oder PDF; Printversion 38,00 €) auf transcript-verlag.de

Strafvollzug und Bewährungshilfe

– Deutsches Jugendinstitut –

Der Bericht beschreibt, wie die 15 Modellprojekte im Themenfeld "Prävention und Deradikalisierung in Strafvollzug und Bewährungshilfe" des Bundesprogramms "Demokratie leben!" in die neue Förderperiode gestartet sind (2020-2024). Ebenso werden die durch die Covid-19-Pandemie verursachten Arbeitseinschränkungen beleuchtet. So verwehrten die Justizvollzugsanstalten den Externen zum Schutz vor Ansteckung Anfang März für längere Zeit den Zugang. Als Reaktion auf die Pandemie entwickelten die Modellprojekte teilweise neue Formate – Präsenzworkshops wurden den Corona-Regeln entsprechend umgestaltet und Online-Workshops wurden konzipiert und weiterentwickelt.

Zum Bericht auf dji.de
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln