zurück 
5.8.2021

Sachbücher zu Prävention, Radikalisierung, Islamismus, Extremismus &Terrorismus

Warum und wie radikalisieren sich junge Menschen? Welche präventiven Maßnahmen können dagegen wirken? Was ist Islamismus und wie sind islamistische Bewegungen entstanden? Was macht den "Islamischen Staat" attraktiv und was können Deutschland und Europa gegen Terror unternehmen? Die Infodienst-Redaktion hat Sachbücher zusammengestellt, die Basis- und Hintergrundwissen zu diesen Fragen vermitteln.

(© Bits and Splits / stock.adobe.com)


Prävention & Radikalisierung

Klicken Sie auf die Titel, um zur Beschreibung zu gelangen.

Islamismus, Salafismus & Extremismus

"Islamischer Staat", Dschihadismus & Terrorismus


Prävention & Radikalisierung


Solidarisch sein! Gegen Rassismus, Antisemitismus und Hass

Ahmad Mansour

Was heißt Solidarität in Zeiten wie diesen? Wie können wir über Extremismus und Hass, über Ängste und Befürchtungen sprechen? Der Psychologe Ahmad Mansour erzählt von Erfahrungen und Erkenntnissen aus Präventionsprojekten an Schulen und in Gefängnissen. Mit seinem Buch appelliert er an ein solidarisches Miteinander im Umgang mit Rassismus, Hass und Antisemitismus.

10/2020 | S. Fischer Verlag | 128 Seiten | Hardcover: 12,00 Euro | E-Book: 9,99 Euro

Zur Bestellung auf fischerverlage.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Generation haram. Warum Schule lernen muss, allen eine Stimme zu geben

Melisa Erkurt

Melisa Erkurt kam als Kind aus Bosnien nach Österreich. Mittlerweile ist sie Journalistin und hat als Lehrerin an einer Wiener "Brennpunktschule" unterrichtet. Sie kritisiert das Schulsystem in Österreich und Deutschland als häufig unzugänglich für Kinder aus Nicht-Akademikerfamilien mit Migrationsbiografie. Sie argumentiert, dass eine Generation durch Sprachbarrieren abgehängt wird und plädiert für Änderungen im System Schule: mehr Raum für Austausch und Diskussion. Es müsse gelernt werden, mit Meinungen und Provokation umzugehen, statt sie unter den Tisch fallen zu lassen.

8/2020 | Zsolnay | 192 Seiten | Print: 20,00 Euro | E-Book: 15,99 Euro

Zur Bestellung auf hanser-literaturverlage.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 4,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Radikalisierungsmaschinen. Wie Extremisten die neuen Technologien nutzen und uns manipulieren

Julia Ebner

Extremistische Aktivisten nutzen das Internet unter anderem zur Rekrutierung, Vernetzung und Mobilisierung. Autorin Julia Ebner war verdeckt in unterschiedlichen extremistischen Online-Netzwerken unterwegs und beschreibt, wie diese realen Terror befördern und zum Teil erst ermöglichen. Es bedürfe eines deutlich verbesserten Verständnisses der neuen Technologien, um Extremisten aus der digitalen Welt zurückzudrängen, so die Autorin.

9/2019 | Suhrkamp | 334 Seiten | Broschur: 12,00 Euro | Klappenbroschur: 18,00 Euro | E-Book: 11,99 Euro

Zur Bestellung auf suhrkamp.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 4,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

"Eure Gesetze interessieren uns nicht!“ Undercover in europäischen Moscheen – wie Muslime radikalisiert werden

Shams ul-Haq

In der Indoktrination mit islamistischem Gedankengut und antiwestlicher Hetze spielen bestimmte Moscheen nach wie vor eine bedeutende Rolle. Doch wie genau funktioniert das System der Radikalisierung? Welche Rolle spielen die Imame, wer sind die Geldgeber? Welche Aufgaben übernehmen dabei Frauen und welche Bedeutung hat dabei der Islamunterricht bei Erwachsenen und vor allem bei Kindern? Die Reportage von Shams ul-Haq zeigt, wie in einigen Moscheen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz Radikalisierung betrieben wird, und warum die Schließung einzelner Gotteshäuser allein nicht ausreicht.

10/2018 | dtv | 256 Seiten | Hardcover: 18,00 Euro

Zur Bestellung auf dtv.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Terror ist unter uns. Dschihadismus und Radikalisierung in Europa

Peter Neumann

Peter Neumann war Leiter des "International Centre for the Study of Radicalisation" (ICSR) und befasst sich in diesem Buch mit der Frage, warum Menschen sich radikalisieren. Aufbauend auf 20 Jahren Forschung leitet er "Bausteine" her, die eine wichtige Rolle bei der Radikalisierung spielen: Frust, Drang, Ideen, Leute und Gewalt. Anschließend betrachtet er aktuelle Themen des islamistischen Terrorismus und leitet Handlungsempfehlungen ab.

10/2016 | Ullstein | 304 Seiten | E-Book: 16,99 Euro

Zur Bestellung auf ullstein-buchverlage.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Terror in Frankreich – Der neue Dschihad in Europa

Gilles Kepel, Antoine Jardin

Soziologe Kepel und Politikwissenschaftler Jardin analysieren, aus welchen Gründen sich in Frankreich die enorme gesellschaftliche Kluft aufgetan hat, die die Terroranschläge in der jüngsten Vergangenheit begünstigt hat. Neben den Kriegen im Nahen Osten ist aus ihrer Sicht die Ausgrenzung eines Großteils der muslimischen Bevölkerung in Frankreich ein wichtiger Grund für die islamistische Radikalisierung junger französischer Musliminnen und Muslime.

9/2016 | Verlag Antje Kunstmann | 302 Seiten | Print: 24,00 Euro | E-Book: 18,99 Euro

Zur Bestellung auf kunstmann.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Generation Allah. Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen

Ahmad Mansour

Warum zieht es Jugendliche in den Dschihad? Ist der Islam verantwortlich für den Terror? Und wie können wir uns dem religiösen Extremismus stellen? Ahmad Mansour war selbst radikaler Islamist. Inzwischen arbeitet er in Berlin als Psychologe und betreut Familien von radikalisierten Jugendlichen. Vor dem Hintergrund seiner eigenen Erfahrungen und seiner konkreten Präventionsarbeit zeigt er, dass eine Veränderung möglich ist und plädiert für eine Reform des praktizierten Islam.

5/2017 | Fischer Taschenbuch | 272 Seiten | Taschenbuch: 10,99 Euro | E-Book: 9,99 Euro

Zur Bestellung auf fischerverlage.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 1,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Übermuslim. Was junge Menschen zur Radikalisierung treibt

Fethi Benslama

Warum radikalisieren sich Jugendliche innerhalb kürzester Zeit zu gewaltbereiten Islamisten und wollen fortan in Syrien oder hierzulande in den Dschihad ziehen? Warum gelingt es islamischen Fundamentalisten weltweit so leicht, moderate Muslime unter Druck zu setzen, weil sie nicht islamisch genug seien? Fethi Benslama, der 15 Jahre in der Pariser Vorstadt mit radikalisierten Jugendlichen gearbeitet hat, zeigt in seinem Essay, dass weder theologische noch soziologische Erklärungsansätze ausreichen. Vielmehr muss psychologisch gefragt werden, welchen seelischen Gewinn der Einzelne aus der islamistischen Radikalisierung zieht.

2017 | Matthes & Seitz | 141 Seiten | Hardcover: 18,00 Euro | E-Book: 14,99 Euro

Zur Bestellung auf matthes-seitz-berlin.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Zum Hass verführt: Wie der Salafismus unsere Kinder bedroht und was wir dagegen tun können

Thomas Mücke


Was geht in jungen Menschen vor, die von Deutschland aus in den Dschihad ziehen? Und wie kann man ihnen helfen, aus einem menschenverachtenden Milieu wie dem Salafismus herauszufinden? Thomas Mücke ist Geschäftsführer von Violence Prevention Network e. V. In seinem Buch stellt Mücke Fallbeispiele von Jugendlichen vor, die sich radikalisiert haben. Er erläutert die Gründe der Radikalisierung und zeigt Lösungswege auf.

5/2016 | Bastei Lübbe | 255 Seiten | E-Book: 11,99 Euro

Zur Bestellung auf luebbe.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Radikalisierung

Farhad Khosrokhavar

Der französische Soziologe Khosrokhavar beschäftigt sich mit der dschihadistischen Radikalisierung in Europa und der arabischen Welt und nimmt Bezug auf die jüngsten Attentate. Er analysiert, wie gewaltbereite Gruppierungen entstehen, warum die radikalen Ideologien so attraktiv sind und für welche Persönlichkeiten das vor allem gilt. Weiterhin stellt er die Frage, ob es sich dabei um einen Kampf um Werte handelt, der seit der Aufklärung überwunden schien.

2016 | Europäische Verlagsanstalt | 224 Seiten | Klappenbroschur: 22,00 Euro

Zur Bestellung auf europaeische-verlagsanstalt.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Islamismus, Salafismus & Extremismus


Wut. Was Islamisten und Rechtsextreme mit uns machen

Julia Ebner

Lassen sich westliche Demokratien in eine Spirale der Wut ziehen, von der sowohl Islamisten als auch Rechtsextreme profitieren? Die Extremismusforscherin Julia Ebner beschäftigt sich länderübergreifend mit Gruppierungen unterschiedlicher Ausrichtung. Mit Undercover-Recherchen und Gesprächen mit Radikalen beider Seiten zeigt sie, wie sich die Strategien von Islamisten und Rechtsextremisten wechselseitig ergänzen und verstärken. Die Autorin geht den Ursachen der wechselseitigen Radikalisierung auf den Grund und zeigt, wie Extremisten Angst, Verunsicherung und Wut instrumentalisieren.

2/2018 | wbg Theiss | 336 Seiten | Print: 10,00 Euro | PDF: 15,99 Euro

Zur Bestellung auf wbg-wissenverbindet.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Unter Extremisten

Ramazan Demir

Ramazan Demir gibt einen Einblick in die Lebenswelten österreichischer muslimischer Häftlinge. Seit 2016 leitete er die islamische Gefängnisseelsorge in Österreich; aufgrund von Morddrohungen zieht er sich nun allerdings aus der aktiven Seelsorge zurück. Laut Demir sind Österreichs Haftanstalten Brutstätten der Radikalisierung.

11/2017 | edition a | 240 Seiten | Hardcover: 21,90 Euro

Zur Bestellung auf edition-a.at

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Islamistische Drehscheibe Schweiz: Ein Blick hinter die Kulissen der Moscheen

Saïda Keller-Messahli

Saïda Keller-Messahli ist Präsidentin des Schweizer "Forum für einen fortschrittlichen Islam". In ihrem Buch zeigt sie die Aktivitäten islamistischer Gruppen in der Schweiz auf. Demzufolge versuchen salafistische Wanderprediger und radikale Imame auf verschiedenen Wegen Einfluss zu nehmen – in Moscheen, an "Lies!"-Ständen sowie mit sogenannten Seelsorge-Angeboten in Gefängnissen, Flüchtlingsunterkünften und an Schulen. Drahtzieher seien die reichen Golfstaaten, so Keller-Messahli.

8/2017 | NZZ Libro | 152 Seiten | Print: 24,00 CHF | E-Book: 22,30 CHF

Zur Bestellung auf nzz-libro.ch

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der Bruch – Frankreichs gespaltene Gesellschaft

Gilles Kepel

Durch die französische Gesellschaft zieht sich ein Bruch, der sich auch in dem Zuspruch ausdrückt, den der rechtsradikale Front National (seit Mitte 2018 Rassemblement National) erfährt. Maßgeblich dazu beigetragen hat der islamistische Terror, der in Frankreich viele Opfer gefordert hat. Soziologe und Islamwissenschaftler Gilles Kepel erklärt, dass es das Ziel dieser mörderischen Provokationen ist, die Gesellschaft in einen Bürgerkrieg zu treiben. Gilles Kepel plädiert für ein Engagement der aufgeklärten Bürger, sich nicht in diese falsche Konfrontation treiben zu lassen.

3/2017 | Verlag Antje Kunstmann | 240 Seiten | Print: 20,00 Euro | E-Book: 15,99 Euro

Zur Bestellung auf kunstmann.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Die Salafisten. Der Aufstand der Frommen, Saudi-Arabien und der Islam

Rüdiger Lohlker

Salafisten predigen mit langen Bärten und Gewändern einen Islam der "Altvorderen" (salaf) und missionieren zugleich im Internet in jugendlicher Sprache. Rüdiger Lohlker erklärt, wo die Ursprünge der irritierenden Protestkultur liegen, welche unterschiedlichen Strömungen es gibt und wie mit saudischer Unterstützung der Salafismus weltweit verbreitet wird.

5/2017 | C. H. Beck | 205 Seiten | Broschur: 14,95 Euro | E-Book: 10,99 Euro

Zur Bestellung auf chbeck.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Anti-Europäer. Breivik, Dugin, al-Suri & Co.

Claus Leggewie

Es mehren sich Stimmen, die Europa attackieren und europäische Werte infrage stellen: Identitäre wie der Massenmörder Anders Breivik, Dschihadisten wie der Syrer Abu Musab al-Suri, "Eurasier" wie der Putin-Berater Alexander Dugin, aber auch einige Linkspopulisten am Rande von Syriza und Podemos. Claus Leggewie porträtiert Wortführer und politische Unternehmer, die unabhängig voneinander, aber oft in ungewollter Komplizenschaft die "Festung Europa" schaffen wollen. Er erklärt, woher sie kommen und welche Pläne sie verfolgen. Und er fordert dazu auf, sich politisch mit ihnen auseinanderzusetzen.

9/2016 | edition suhrkamp | 176 Seiten | Broschur: 15,00 Euro | E-Book: 14,99 Euro

Zur Bestellung auf suhrkamp.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 4,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Die Strenggläubigen

Wilfried Buchta

Die moderne Geburtsstunde des Islamismus schlug 1979 im Iran und in Saudi-Arabien. Wilfried Buchta, ein Kenner des Nahen und Mittleren Ostens, zeichnet die seither anhaltenden Spannungen und Entwicklungen innerhalb der islamisch-arabischen Welt nach, und er macht deutlich, welche fatale Rolle die Konfessionskonflikte zwischen Sunniten und Schiiten dabei spielen. Er schildert den Aufstieg von radikalen Glaubensführern und erklärt, warum es keinen theologischen Mainstream gibt, der den extremen Positionen der "Strenggläubigen" und dem Terrorismus etwas entgegensetzen könnte.

9/2016 | Hanser Literaturverlage | 240 Seiten | Fester Einband: 20,00 Euro | E-Book: 7,99 Euro

Zur Bestellung auf hanser-literaturverlage.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 1,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Die Muslimbruderschaft. Porträt einer mächtigen Verbindung

Annette Ranko

Die Bilder aus Ägypten gingen um die Welt: Lautstark demonstrierten Muslimbrüder und -schwestern, reckten vier Finger in den Himmel – ein Symbol des Kampfes für die Rehabilitierung des Ex- Präsidenten Muhamad Mursi. Der Westen erschrak über so viel Wucht und Wut und weiß doch jenseits der Nachrichten wenig über die Ziele der Muslimbruderschaft. Die Nahost-Expertin Ranko hat mit den führenden Vertretern der Bruderschaft gesprochen. In ihrem aktuellen Porträt dieser Verbindung erläutert sie Entstehung und Geschichte der Bruderschaft und wagt einen Blick in die Zukunft.

6/2014 | Körber Stiftung | 164 Seiten | Klappenbroschur: 14,00 Euro | E-Book: 9,99 Euro

Zur Bestellung auf koerber-stiftung.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Salafismus. Auf der Suche nach dem wahren Islam

Hrsg.: Hazim Fouad, Behnam T. Said

Wie groß ist die Bedrohung durch die sogenannten Salafisten wirklich? Was glauben Salafisten eigentlich genau? Inwiefern unterscheiden sie sich von anderen islamistischen Strömungen? Was macht den Salafismus für Jugendliche so attraktiv? Wie steht es um das Verhältnis zur Gewalt? In diesem Band zeichnen internationale Expertinnen und Experten ein ganzheitliches Bild des Phänomens "Salafismus" in Deutschland und im internationalen Kontext.

2014 | Verlag Herder | 528 Seiten | Taschenbuch: 24,99 Euro

Zur Bestellung auf herder.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

"Islamischer Staat", Dschihadismus & Terrorismus


Der "Islamische Staat": Geschlagen – nicht besiegt

Rolf Tophoven, H.-Daniel Holz

Aufstieg und Fall des "Islamischen Staats" werden in diesem Buch skizziert. Der Fokus liegt auf den militärischen und polizeilichen Antworten auf die Terrormiliz.
8/2020 | Bundeszentrale für politische Bildung | 200 Seiten | Print: 4,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

"Ihr liebt das Leben, wir lieben den Tod". Der Dschihad und die Wurzeln des Terrors

Olivier Roy

Der globalisierte Terrorismus ist kein neues Phänomen. Neu ist, dass Terrorismus und Dschihadismus sich mit dem Todeswunsch des Attentäters verbinden. Olivier Roy, einer der weltweit führenden Islamismus-Experten, warnt davor, die Ursachen des Dschihadismus vor allem in einer Radikalisierung des Islam zu sehen. Er meint: Nicht die Religion ist es, die die meist jungen Männer anfeuert – ihre Hinwendung zum Terrorismus ist vor allem Ausdruck eines besonders heftig ausgetragenen Generationenkonflikts und einer ausgeprägten Todessehnsucht.

9/2017 | Siedler | 135 Seiten | E-Book: 15,99 Euro

Zur Bestellung auf penguinrandomhouse.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 4,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Was tun gegen Dschihadisten? Wie wir den Terror besiegen können

Omid Nouripour

Der Grünen-Politiker Omid Nouripour beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema Dschihadismus. In seinem Buch beschreibt er Gegenstrategien – von der aktiven Präventionsarbeit bis zu militärischen Mitteln. Laut Nouripour ist es essenziell, lokal passende Strategien zu entwickeln.

8/2017 | dtv | 302 Seiten | Klappenbroschur: 16,90 Euro | E-Book: 14,99 Euro

Zur Bestellung auf dtv.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Schwarze Flaggen. Der Aufstieg des IS und die USA

Joby Warrick

Warum schließen sich so viele Menschen dem sogenannten Islamischen Staat an? Und was hat das noch mit Religion zu tun? Diesen Fragen ist der Reporter Joby Warrick nachgegangen. Er hat Gefängnisse besucht, mit Beamten, Terroristen und Agenten gesprochen. In seiner Reportage beschreibt er die Beteiligung der US-Regierung unter George W. Bush und Barack Obama an der blutigen Karriere des "IS"-Gründers al-Zarqawi.

1/2017 | wbg Theiss | 396 Seiten | Hardcover: 10,00 Euro | PDF: 18,99 Euro

Zur Bestellung auf wbg-wissenverbindet.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Die Sprache des Terrors. Warum wir die Propaganda des IS verstehen müssen, um ihn bekämpfen zu können

Philippe-Joseph Salazar

Der Dschihadismus bedient sich einer schlagenden Redekunst, die jedoch nichts mit dem zu tun hat, was wir in der Politik für logisch, vernünftig und überzeugend halten, so Salazars Analyse. Er meint: Wollen wir den Kampf mit dem "IS" aufnehmen, müssen wir verstehen, worin die Wortgewalt und Überzeugungskraft seiner Sprache bestehen.

8/2016 | Pantheon | 189 Seiten | eBook: 11,99 Euro

Zur Bestellung auf penguinrandomhouse.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Der IS und die Fehler des Westens: Warum wir den Terror militärisch nicht besiegen können

Nicolas Hénin

Autor Nicolas Hénin meint: Sowohl durch den Einmarsch in den Irak 2003 als auch durch die Nicht-Intervention in Syrien seit 2011 haben wir zur Radikalisierung beigetragen. Und wir heizen diese Entwicklung weiter an. Indem wir mit Diktatoren diplomatische Kompromisse schließen, indem wir uns weigern, das Leid der Bevölkerung zu hören, indem wir es nicht schaffen, einen Gegendiskurs zu fördern. Hénins Buch ist eine Streitschrift gegen den Westen, der aus Sicht des Autors mit seinen Fehlern und seiner Untätigkeit zu diesem Fiasko beigetragen hat.

4/2016 | Orell Füssli | 216 Seiten | Taschenbuch: 17,95 Euro

Auf der Verlagswebsite nicht mehr bestellbar, aber anderweitig verfügbar

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Jihad Rap. An den Rändern muslimischer Subkulturen

Yvonne Kunz

Die Schweizer Musikjournalistin Yvonne Kunz untersucht in ihrem Buch gerappte Bekenntnisse zum gewalttätigen Kampf gegen die "Ungläubigen". Sie schildert Inhalte und Stilmittel von Songs sowie Werdegänge der Protagonisten. Darunter ist der in Berlin geborene Dennis Cuspert. Als Gangster-Rapper wenig erfolgreich, wandelte sich Cuspert zum Interpreten von Naschids – einer traditionellen islamischen Liedform – und machte fortan Propaganda für den sogenannten Islamischen Staat. Doch wann ist "Jihad Rap" "IS"-Propaganda, wann nur platte Provokation? Kunz liefert Hintergrundinformationen für eine differenzierte Betrachtung.

2016 | ventil Verlag | 144 Seiten | Broschur: 12,00 Euro

Zur Bestellung auf ventil-verlag.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Die neuen Dschihadisten. ISIS, Europa und die nächste Welle des Terrorismus

Peter Neumann

Peter Neumann meint: Wir stehen am Anfang einer neuen Terrorismuswelle. Ihre Wurzel ist die Krise in Syrien und dem Irak. Dort hat der "Islamische Staat" eine totalitäre Utopie verwirklicht, die gleichzeitig als Trainings- und Operationsbasis dient. Aus Europa sind Tausende in den Konflikt gezogen. Dazu kommen "einsame Wölfe" und die Überbleibsel von al-Qaida. Sie drohen mit Anschlägen. Aber mehr noch: Sie kämpfen mit allen Mitteln gegen das europäische Gesellschaftsmodell – das friedliche Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft und Religionen. Peter Neumann ordnet die Bewegung ein und zeigt, wie wir der Bedrohung begegnen können.

10/2015 | Ullstein | 256 Seiten | E-Book: 8,99 Euro

Zur Bestellung auf ullstein-buchverlage.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Boko Haram. Der Vormarsch des Terror-Kalifats

Mike Smith

Die islamistische Gruppe Boko Haram machte 2014 durch die Entführung von über 200 christlichen Schülerinnen Schlagzeilen. Sie kontrolliert in Nigeria und Kamerun ein riesiges "Kalifat", dem bereits Tausende Christen und Muslime zum Opfer gefallen sind. Der amerikanische Journalist Mike Smith hat die Gruppierung mehr als drei Jahre lang in Nigeria beobachtet und beschreibt mittels zahlreicher Augenzeugenberichte, was dort vor sich geht. Er erklärt, wie die Gruppierung entstanden ist, was Boko Haram (wörtlich: "Bildung verboten") für junge Afrikaner so attraktiv macht, welche Beziehungen zu al-Qaida bestehen und warum die größte Volkswirtschaft Afrikas dem Terror so hilflos gegenübersteht.

7/2015 | C. H. Beck | 288 Seiten | Broschur: 14,95 Euro | E-Book: 10,99 Euro

Zur Bestellung auf chbeck.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 1,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Terror vor Europas Toren

Wilfried Buchta

Der Vormarsch der Milizen des selbsternannten Islamischen Staats gehört derzeit zu den beherrschenden Nachrichtenthemen. In ihm zeigt sich eine neue Qualität des Terrors, der auch nach Europa überzuschwappen droht. Wilfried Buchta zeichnet als Kenner der Region die fatalen Ereignisse im Nahen Osten nach. Er beleuchtet dabei die Rolle der wichtigsten Akteure und Machtfaktoren und erklärt, welche Handlungsoptionen der Westen hat.

4/2015 | campus | 413 Seiten | Kartoniert: 22,90 Euro | E-Book: 20,99 Euro

Zur Bestellung auf campus.de

Auch erhältlich in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung | Print: 4,50 Euro

Zur Bestellung auf bpb.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Endstation Islamischer Staat? Staatsversagen und Religionskrieg in der arabischen Welt

Rainer Hermann

Rainer Hermann ist Islamwissenschaftler und Nahost Korrespondent der FAZ. In seinem Buch beschreibt er den Zustand der arabischen Welt seit dem Ende des Arabischen Frühlings. Er meint: Die arabische Welt befindet sich in einer tiefen Krise. Viele arabische Staaten haben bei den wichtigsten Aufgaben versagt, die ein Staat gegenüber der Bevölkerung leisten muss. Die Menschen wollen sie nicht mehr. Als einziges identitätsstiftendes Bindemittel bleibt der Islam. Konflikte werden zu Religionskriegen. Möglicherweise erleben wir den Beginn eines neuen 30-jährigen Krieges mit. Er wird auch Europa mehr verändern als alle anderen Ereignisse seit dem Zweiten Weltkrieg.

4/2015 | dtv | 144 Seiten

Vergriffen, möglicherweise gebraucht verfügbar

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Kalifat des Schreckens. IS und die Bedrohung durch den islamistischen Terror

Guido Steinberg

Terrorexperte Guido Steinberg erklärt die islamistische Organisation "Islamischer Staat". Sie kam scheinbar aus dem Nichts und versetzte innerhalb kürzester Zeit eine ganze Region in Angst und Schrecken. Und mit der Enthauptung von Geiseln vor laufenden Kameras fordert sie den Westen heraus. Doch sind unsere Staaten überhaupt in der Lage, die vom "IS" drohenden Übergriffe und Terroranschläge wirksam abzuwehren?

3/2015 | Knaur TB | 208 Seiten | Taschenbuch: 12,99 Euro | E-Book: 9,99 Euro

Zur Bestellung auf droemer-knaur.de

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Jung, deutsch, Taliban

Wolf Schmidt

Seit einigen Jahren etabliert sich in Deutschland eine militante, islamistische Jugendszene. Ihre Mitglieder sind in Deutschland aufgewachsene Muslime oder zum Islam konvertierte Deutsche. Manche von ihnen sind bereit zu Terror und Gewalt im Namen Gottes. Wer sind diese jungen Männer und Frauen? Was hat sie radikalisiert? Warum wollen sie in den Heiligen Krieg gegen den Westen ziehen? Wie kann man der Gefahr vorbeugen? Wolf Schmidt von der taz hat jahrelang zu dieser Szene recherchiert und einen Report über die Jugendbewegung geschrieben.

3/2012 | Ch. Links Verlag | 208 Seiten

Vergriffen, möglicherweise gebraucht verfügbar

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis
Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln