zurück 
4.2.2021

Der Bundestag - und was er macht

MP3-Icon Dieses Kapitel als Hörangebot

Am 26. September 2021 wählen die deutschen Bürger und Bürgerinnen den Bundestag!
Sie wählen dann Personen als Ihre Vertreter und Vertreterinnen aus. Die Vertreter und Vertreterinnen heißen Abgeordnete. Alle Abgeordneten zusammen sind: Der Deutsche Bundestag.

Der Bundestag wird alle vier Jahre gewählt. In besonderen Fällen auch nach kürzerer Zeit. Die Entscheidungen im Bundestag betreffen Ihren Alltag.

Der Bundestag beschließt zum Beispiel Regeln:

So sieht es im Bundestag aus:

(© picture-alliance/dpa, Reiner Jensen)



Das macht der Bundestag


(© bpb)

Der Bundestag beschließt neue Gesetze
oder ändert Gesetze, die es schon gibt.
Diese Gesetze gelten dann für alle Menschen in Deutschland.

(© bpb)

Der Bundestag genehmigt Verträge mit anderen Staaten.
Er hat zum Beispiel die die Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen genehmigt.

(© bpb)

Der Bundestag entscheidet über den Haushalt,
also darüber wie viel Geld für was ausgegeben wird.
Er entscheidet zum Beispiel, wie viel Geld für neue Autobahnen oder Eisenbahnstrecken ausgegeben wird.

(© bpb)

Der Bundestag wählt den Bundeskanzler
oder die Bundeskanzlerin.

Bundesadler



Der Bundestag kontrolliert die Bundesregierung .
Die Bundesregierung muss dem Bundestag sagen,
was die Bundesregierung getan hat und was sie tun will.

Bundeswehr



Der Bundestag entscheidet
über den Einsatz der Bundeswehr.


Bundesregierung
Die Bundesregierung besteht aus Bundeskanzler oder Bundeskanzlerin und Bundesministern und Bundesministerinnen. Die Regierung setzt die Entscheidungen des Bundestages um und macht ihm Vorschläge für Gesetze.


Die Abgeordneten

Es gibt im Bundestag viel zu besprechen und zu entscheiden. Die Abgeordneten im Bundestag haben viel zu tun. In Deutschland gibt es viele Millionen Bürger und Bürgerinnen. Wenn alle die Arbeit eines oder einer Abgeordneten machen, kann niemand einen anderen Beruf machen. Es gibt dann keine Bäckerinnen, Lehrer oder Busfahrerinnen. Dann kann man in Deutschland nicht gut leben.

Deshalb wählen die Bürger und Bürgerinnen Vertreter. Diese nennt man Abgeordnete. Die Bürger und Bürgerinnen wählen die Abgeordneten für 4 Jahre.

Die Abgeordneten sind Vertreter aller Bürger und Bürgerinnen.

(© bpb)



Das Volk wählt den Bundestag, also das Parlament.
Der Bundestag entscheidet dann zum Beispiel über Gesetze, wählt den Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin und kontrolliert die Regierung. Deshalb nennt man die Demokratie in Deutschland auch eine parlamentarische Demokratie.

i

Was bedeutet... Demokratie

Demokratie kommt aus der griechischen Sprache. Es bedeutet "Herrschaft des Volkes". Das Volk sind alle Bürger und Bürgerinnen. In einer Demokratie entscheidet das Volk durch Wahlen und Abstimmungen.
Mehr darüber steht in
"einfach POLITIK: Das Grundgesetz. Über den Staat"

i

Was bedeutet... Parlament

Das Wort Parlament bedeutet "Aussprache". In einem Parlament kommen Vertreter und Vertreterinnen des Volkes zusammen. Sie sagen ihre Meinung zu wichtigen Fragen und treffen Entscheidungen für das ganze Volk. Der Bundestag ist ein Parlament.

zum nächsten Kapitel >

Creative Commons License

Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz "CC BY-NC-ND 3.0 DE - Namensnennung - Nicht-kommerziell - Keine Bearbeitung 3.0 Deutschland" veröffentlicht.
Urheberrechtliche Angaben zu Bildern / Grafiken / Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Nach oben © Bundeszentrale für politische Bildung Zur klassischen Website von bpb.de wechseln